Informationen

Zur Person

Armin Schieb ist freiberuflicher M.A. Illustrator. Er wurde 1982 in Bukarest geboren und wuchs in der Freien Hansestadt Bremen auf. 2004 ging er für ein Illustrations Studium nach Hamburg. An der HAW Hamburg absolvierte er 2010 ein Diplomstudium in Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration und 2017 ein Masterstudium in Illustration mit dem Schwerpunkt Informative Illustration. Seitdem lebt und arbeitet er in Hamburg und Bremen. Seit 2012 ist er freiberuflich tätig und wird bei Auftragsarbeiten von der Agentur für Illustration SEPIA vertreten.

Er ist besonders an wissenschaftlichen, technischen und phantastischen Themen interessiert und befasst sich als Illustrator mit der visuellen Wissensvermittlung und der Gestaltung von Sachbüchern. Mit Hilfe von 3D-Illustrationen, die er mit grafischen Elementen kombiniert, kann er komplexe Informationen, sowie Zusammenhänge verständlich visualisieren.

Seine Illustrationen wurden in Magazinen und Zeitungen veröffentlicht, wie ADAC Motorwelt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, GEO kompakt, Harvard Business Manager, New Scientist, Süddeutsche Zeitung, Stern, SZ Langstrecke und DIE ZEIT. Dazu illustrierte er Buchumschläge für den Aladin Verlag.

Sein Sachbuch „Das Ameisenkollektiv“ wurde im März 2020 beim KOSMOS Verlag veröffentlicht.

Leistungsspekturm

  • 3D-Modelle
  • 3D-Visualisierung
  • Cover Illustration
  • Editorial Illustration
  • Informative Illustration
  • Infografik
  • Sachbuch
  • Vektorgrafik
  • Wissenschaftsillustration

Auszeichnungen und Nominierungen

2020

German Design Award
‒ Nominierung zum German Design Award 2021 – Newcomer

2017

Zentrum Für Designforschung an der HAW Hamburg
Ausgezeichnet! – Der Preis für forschungsnahe und exzellente Masterabschlussarbeiten
‒ Auszeichnung des Sachbuchkonzeptes „Das Ameisenkollektiv“

2011

Gerstenberg-Verlag
Das neue Sachbuch – Auszeichnung von innovativen Sachbüchern
‒ Auszeichnung des Sachbuchkonzeptes „Klipper – Konzept eines Raumfluges“

2011

Hans Meid Preis
‒ Nominierung des Sachbuchkonzeptes „Klipper – Konzept eines Raumfluges“